Kreativpause für die Lü

Nach fulminantem Jahresauftakt, Närrischer Lü und einigen großartigen Events im noch jungen Jahr braucht die Lü eine Verschnaufpause. Vom 25. Februar bis einschließlich 7. März sind Betriebsferien. Dann nimmt sich auch die kreative Lü-Küche um Executive Chief Lorenzo Marchese eine Auszeit, um am 8. März mit Ideen und Pfiff die

Amore-Menü zum Valtentin

La Giornata dell’Amore – Der Tag der Liebe: So heißt der Valentinstag im Tal der Schwalm, seitdem der italienische Koch Lorenzo Marchese in der Lü eine der modernsten Küchen des Niederrheins zu einer Cucina progressiva weiterentwickelt hat. Wer am Donnerstag, 14. Februar, in Lüttelforst 303 mithin Garnelen im Speckmantel, Kabeljaufilet,

Närrische Lü bricht Rekorde

16 Prinzenpaare, knapp 200 fröhliche Narren unter einem Dach, zwei Bürgermeister, ein tolles Programm und leckeres Essen – die 11. Närrische Lü war nicht zu toppen. Für Heinz Classsen war die Narrenparty in der Lüttelforster Mühle das schönste Geschenk: Der Ehrenpräsident der Brempter KG Maak Möt feierte inmitten der Jecken

Happy New Year

Nach dem Finale Furioso 2018 geht die Lü mit Optimismus ins Neue Jahr. Das freundliche Team der Lüttelforster Mühle mit Küchenchef Lorenzo Marchese freut sich auf Ihren nächsten Besuch. Bleiben Sie gesund und aufgeschlossen für unsere interessanten kulinarischen Angebote!



Kulinarische Genüsse

Die Saisonkarte der Lü zum Herbst-Winter ist heiß und lecker. Lorenzo Marchese, der neue Koch, hat darauf natürlich seine Handschrift hinterlassen. So steht eine Topinambur-Schaum-Suppe mit pikanten Garnelen und Honig-Möhren als Entrée ganz oben. Nicht fehlen darf neben dem Lüttelforster Entensalat und der Gans – ofenfrisch in Brust oder Keule

Gans ist gar

Ab sofort flattert die Gans aus dem Holzbackofen wieder auf den Teller der Lü-Gäste. Das „Kleine Gänse-Menü“ fängt an mit Maria’s Gänseklein-Consommé, erlebt seinen Höhepunkt mit Brust oder Keule – natürlich ofenfrisch, mit Rotkohl, Klößen, Bratapfel und Orangen-Jus. Und schließt ab mit Profiteroles – das sind französische Windbeutel, unter anderem

Die neue Karte ist da

Die neue Karte der Lü begeistert bereits nach wenigen Tagen die Gäste. Neben italienisch-deutschen Finessen wie Himmel & Ääd mit Tagliatelle und Mozzarella-Creme, Carnaroli-Risotto mit Ratatouille und Parmesan-Creme oder Salzwiesen-Lamm mit Parmesan-Kräuterkruste und Quinoa-Kartoffeln gibt es Altbewährtes wie Entenbraten aus dem Holzofen, Lüttelforster Mühlenpfanne oder Sauerbraten vom Kalb. Auch ein

Lorenzo legt los

Lorenzo Marchese, der neue Koch der Lüttelforster, startet ab dem 16. Oktober am Lü-Herd. Ein erstes Kennenlern-Buffet mit den Cucina-Künsten des Sizilianers wird es demnächst geben – live und in Farbe am herrlichen Parmesan-Rad. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Ein Traum wird wahr

Der Traum von Norbert Pflippen, dem großen Spielerberater und Netzer-Freund, wird Realität. Bis zu seinem allzu frühen Tod am 6. August 2011 hat sich der gebürtige Wegberger oft vorgestellt, in seiner Küche die italienische Lebensfreude mit guter deutscher Tradition zu vereinen. Warum auch nicht: Italien – Deutschland – es